Bilder von Sigrid und Thomas

Bilder von Kerstin

Bilder von Klaus

Bilder von Erna

Bericht Münster Radolfzell

Thema: Münster Radolfzell (behind the scenes)

Ort: Radolfzell, Münster ULF (unserer lieben Frau)

Pate und Autor: Sigrid

Teilnehmer: Jörg, Kerstin, Klaus, Nicole, Erna

Am 12. März traf sich eine kleine Gruppe, um im Münster hinter die Kulissen zu sehen (behind the Scenes) Im Mittelschiff haben wir ein Wandbild betrachtet, das kurz nach der Zeit dem Bau des Münster 1488 gemalt wurde und Menschen in der damaligen Mode bei der Kreuzigung Jesu zeigt. Die Hegauberge und der Bodensee verraten, dass die Szene ins damalige Radolfzell verlegt wurde. Leider wurde das Bild später übermalt und ist daher an den Rändern nicht mehr klar dargestellt. Wir besuchen das Hochgrab Radolts des Stadtgründers und den Hausherrenschrein im Chorraum, der die Reliquien der 3 Heiligen beinhaltet. Im Chorraum sind momentan durch Baustelle, Gerüst und Zementsäcke interessante Motive freigegeben. Am Seitenaltar zum Marktplatz hin bietet sich hinter dem Knie des Hausherren ein interessante Motiv (Bild)
Der Maler hat seine Tochter in einem Boot vor der Kulisse des damaligen Konstanz verewigt, die dorthin unerlaubterweise durchgebrannt ist.
Am Ende wurden wir in der Sakristei in die Welt der Paramenten Stickerei eingeführt. Dort zeigte uns der Messner Festtagsgewänder aus dem Mittelalter, die auch noch heute beim Hausherrenfest im Sommer zum Einsatz kommen. Weiter Schätze, die verschiedenen Kelche werden ins rechte Licht gerückt.
Zum Abschluss besuchen wir die Orgelempore, mit schmalem Zugang, die nichts für Menschen mit Platzangst ist. Nach eigenständiger Betrachtung runden wir den Tag im Tiramisu bei den ersten Sonnenstrahlen ab und beschließen nach Beendigung der Bauphase das Münster im neuen Glanz noch einmal zu besuchen.
.